Interview mit Hubertus Schmidt, Geschäftsführer der FinanzPortal24 GmbH

Herr Schmidt, mit dem FinanzPlaner24 geben Sie Maklern und Vertriebsorganisationen Beratungstools an die Hand. Welche Beratungsthemen lassen sich damit abdecken?

Die ganzheitliche oder anlassbezogene Finanzplanung umfasst den Versorgungsstatus. Hiermit stellen wir die Analyse von Einkommens- und Personenrisiken auf nur einer Seite dar. Zur Berechnung der risikobezogenen Details stehen Einzelrechner zur Verfügung. Ein weiteres Kompetenzfeld ist die Ruhestandsplanung mit dem angeschlossenen Schichtenvergleich. Über die Jahre haben wir Spezialtools entwickelt, z.B. für die bAV-Beratung, Generationenberatung, Förderanalysen zur Riester- und Basisrente und Tools zur Renditeanalyse der vermieteten Immobilien und Finanzierung. Die Beratungstools sind mit der Kundendatenbasis vernetzt.

Was sind die größten Herausforderungen inhaltlicher Art? Die Software soll dem Kunden bzw. Berater ja seine Vorsorgelücken aufdecken.

Wir sind komplett Innovationsgetrieben. Niemals zuvor hat es in der Finanzbranche eine so massive Zusammenballung von rechtlichen Veränderungen gegeben, wie in den vergangenen Jahren. Zusätzlich wirkt die anhaltende Niedrigzinsphase auf die Produktwelt und Provisionen. Unter diesen Rahmenbedingungen haben wir als Softwareentwickler und Know-How-Lieferant bislang 58 Beratungstools entwickelt und die Berater in ihrem Veränderungsprozess beim Geldverdienen unterstützt.

Heute sind Schnittstellen und integrierte Softwarelösungen das A und O. Wie kann der FinanzPlaner an andere Programme, die im Maklerbüro eingesetzt werden, angebunden werden?

Unsere neueste Entwicklung ist der FinanzPlaner Online. Eine komplett digitale Beratungsplattform die über beliebige Webbrowser zu bedienen ist. Der Berater kann seine Beratungstools individuell zusammenstellen und anlassbezogene oder ganzheitliche Beratungsabläufe managen. Wir bieten künftig eine offene API-Schnittstelle nach BIPRO-Standards an, über die beliebige Fremdsysteme, wie z.B. MVP´s und die TAA-Module der Produktanbieter angeschlossen werden. So wird die Vollintegration unserer Beratungssysteme in beliebige Workflows und Vertriebsprozesse möglich.

Sie befinden sich im Wettlauf mit Apps, Start-Ups usw.? Wie sehen Sie vor diesem Hintergrund die Zukunft ihrer Lösung?

Unsere Zukunft sehe ich äußerst positiv, denn die Digitalisierung ist ein notwendiger Entwicklungsprozess, der den Bauchladen-Verkauf ins Internet verlagert, denn standardisierte Versicherungsprodukte in den Massensparten sind nur noch kosteneffizient über Internet zu vermarkten und zu verwalten. In 10 Jahren wird es kaum noch Kunden geben, die Ihre KFZ-, Privathaftpflicht-, Unfall-, Hausrat-, Gebäude- oder Rechtsschutzversicherung direkt bei einem Berater abschließen. Das wird über Apps und einige Entwicklungen der Start-Ups geschehen.
Gleichzeitig steigt der Beratungsbedarf für qualifizierte Finanzplanung rapide und der Endkundenmarkt für die echte Expertenberatung wächst. In Deutschland gelten mehr als 12,5 Mio. Haushalte als Reich und die Probleme der gesetzlichen Versorgungssysteme werden größer. Hochkarätige Beratung ist gefragt. Mit dem FinanzPlaner Online, den digitalen Vernetzungen und unseren Profiworkshops sorgen wir dafür, dass sich unsere Anwender erfolgreich als Experten positionieren.

Neben dem Beratungsprogramm bieten Sie ein Tool zur Onlineberatung an. Wie und wo kommt das zum Einsatz?

Berater verbringen ca. 80 % Ihrer Zeit mit Administrations- und Verwaltungs-Aufgaben. Lediglich 20 % der Zeit werden effektiv für Beratung und Verkauf genutzt!
GO Conference ist ein zeitsparendes Akquise- und Online-Beratungstool. Rückfragen und formale Vorgänge, z.B. bei Bestandsaktionen, werden nicht mehr face to face, sondern gleich Online erledigt. Profis nutzen GO Conference zur Vorqualifizierung von Leads und für virtuelle Kundenwebinare. Die Vorteile liegen auf der Hand, wenn Sie in nur einer Stunde gleich 20 Kunden beraten gegenüber einer persönlichen Einzelberatung. Kunden wie Berater schätzen den erheblichen Kosten- und Zeitvorteil durch den Wegfall der Wegezeiten und die Bequemlichkeit.